Schließen

Wie wär's denn, Mrs. Markham?Wie wär's denn, Mrs. Markham?

Eine Komödie von Ray Cooney und John Chapman

Premiere: 29. Oktober 2016

Weitere Aufführungen:
4., 5., 11., 18., 19., 25., 26. und 27. November 2016

Beginn:
freitags und samstags um 20 Uhr, sonntags 18 Uhr

Spielort:
theaterSAAL, Hafenstr. 2, Saal a. d. Donau

Eintritt: 12 €, ermäßigt 6 €
(der ermäßigte Preis gilt für Kinder bis 14 Jahre und Schwerbehinderte mit Ausweis; Rollstuhlfahrer bitten wir um Voranmeldung; Begleitpersonen von Schwerbehinderten erhalten freien Eintritt)

Karten-VVK ab 4. Oktober:
Raiffeisenbank Saal, Tel. 09441-68 67 21

Überbelegte Hotelzimmer - ja, das kommt vor, aber überbelegte Schlafzimmer?

Die eigentlich ruhig und beschaulich lebenden Markhams kommen in eine äußerst verzwickte Situation, als sowohl Henry, Geschäftspartner von Kinderbuchverleger Philip Markham, Henrys Ehefrau Linda und auch noch Innendesigner Alistair ihr jeweils eigenes Techtelmechtel im Schlafzimmer der Markhams austragen wollen. Geplante und erfundene Affären, sowie eine überraschend auftauchende Erfolgsautorin sorgen für heftiges Türenklappern. Zwischen taubenblauen Vorhängen, tomatenroten Polstern und nicht zuletzt dem einen oder anderem „Edelzwicker“ nehmen die Liebesabenteuer ihren Lauf.

Was zum Teufel ist ein „Edelzwicker“? Lassen Sie sich überraschen...

Freuen Sie sich auf „Wie wär’s denn, Mrs. Markham?“, eine typisch englische Boulevardkomödie von Ray Cooney mit turbulenten Verwicklungen!

Hier geht's zu einem ersten Bericht in der Mittelbayerischen Zeitung vom 4. Oktober 2016 >

Kurz vor der Premiere − Artikel der Mittelbayerischen Zeitung vom 27. Oktober 2016 >

Hier berichtete die Mittelbayerische Zeitung über die Premiere (3. November 2016) >

Mitgliederbereich des TSK Saal
Kartenreservierung des TSK Saal
TSK Saal auf Facebook